Lepra-Arbeitskreis Langförden

Seit vielen Jahren unterstützt der Lepra-Arbeitskreis Langförden „unsere“ Lepraprojekte in Indien mit seinen vielen fleißigen Helferinnen. Für ihr treues Engagement bedanken wir uns ganz herzlich.

Der Lepra Arbeitskreis stellt sich vor:
„Wir sind eine Gruppe von rund 50 Damen im Alter von ca. 55 bis 90 Jahren aus der Kirchengemeinde St. Laurentius Langförden. Die Gruppe besteht über 30 Jahre und wurde von Frau Maria Macke gegründet.

Langförden1Unsere Aufgabe ist es, einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung auch im fortgeschrittenen Alter nachzugehen. Diese Beschäftigung besteht darin, dass alle für einen guten Zweck unentgeltlich häkeln, stricken, nähen, sticken oder basteln. Jede Teilnehmerin macht, was sie am Besten kann und ihr am meisten Freude bereitet.

Langförden3Jeweils Anfang Februar jeden Jahres findet in Langförden eine Altkleidersammlung statt. Vom Gewinn dieser Sammlung wird das Material eingekauft. Wir, die Damen des Lepra-Arbeitskreises, treffen uns alle 14 Tage jeweils dienstags von 14:30 ‑ 17:30 Uhr im Pfarrheim Langförden. Die jeweiligen Arbeiten werden besprochen und eingeteilt. Nebenbei wird gesungen und gebetet. Auch Ausflüge stehen auf dem Programm.

Langförden2Ende November eines jeden Jahres findet dann der große Basar im Pfarrheim Langförden statt. Alle angefertigten Hand- und Bastelarbeiten werden zum Verkauf angeboten. An diesen Tagen sind natürlich auch selbstgemachte Säfte, Marmeladen, Brote und Torten in der Cafeteria erhältlich. Außerdem können Tischdecken nach eigenen Wünschen in Auftrag gegeben werden.  Der Erlös dieses Verkaufs wird allen Leprastationen und -einrichtungen weltweit zur Verfügung gestellt.

Jeder, der mitmachen möchte, diesen guten Zweck zu unterstützen, ist jederzeit herzlich willkommen!l“

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: